Porträt

Bevor Sie sich mit den Inhalten der HP beschäftigen, denke ich, sollten Sie über meinen Freund Michael Komuczki und seine Lebenseinstellung zum Angeln ein wenig mehr wissen:

Er wurde 1959 geboren und ist am südlichen Rande von Wien aufgewachsen. Schon in seiner Kindheit begann er mit dem Angeln an den Ziegelteichen in Vösendorf. Vor vierzig Jahren war diese Gegend, aufgrund zahlreicher natürlicher Gewässer, ein Paradies für angelnde Kinder. Hier wuchs Michael unbekümmert auf und machte seine ersten anglerischen Gehversuche. Von seinem Vater und von angelnden Verwandten wurde ihm am Wasser schon als Kind die Liebe zur Natur vermittelt. Unter ihrer Anleitung fing er die ersten größeren Karauschen, Schleien und auch seine ersten Karpfen.

mt_ignore

Michaels "Jugendgewässer"


Nach den ersten Höhen und Tiefen des Lebens und beruflicher Ausrichtung konnte sich Michael wieder in vollen Zügen seiner größten Leidenschaft widmen – dem Angeln. Mit seinen Angelkameraden tauscht er laufend Erfahrungen aus und verbessert seine Methoden. Als sich das moderne Karpfenangeln von England aus wie ein Lauffeuer über ganz Europa ausbreitet, setzt sich auch Michael Ende der 80er Jahre mit den neuen Methoden auseinander. In den letzten fünfzehn Jahren spezialisiert er sich auf unterschiedliche Methoden zum Fried- und Raubfischfang. Seine besondere Vorliebe ist aber nach wie vor der Fang von Großkarpfen. Aufgrund seiner regelmäßigen Aufenthalte in Ungarn, kennt er sich auch an Plattensee und Theiß bestens aus. Gerade der Plattensee war lange Zeit sein bevorzugtes Karpfen-Gewässer, welches aufgrund seiner Eigenart schon viele Angler  zur Verzweiflung brachte. Auch der italienische Po hat es Ihm in den letzten Jahren angetan. Michaels ständige Gefährten beim Angeln sind Georg Csapo, Walter Mayer, Attila Juhász und Franz Sasina. Gerade in den letzten Jahren wurden Walter Mayer und Michael immer mehr zu gemeinsamen Weggefährten bei der Jagd auf Großkarpfen. Die beiden gestandenen Niederösterreicher verbinden viele anglerische und menschliche Gemeinsamkeiten. Seit 1999 bilden Georg Csapo und Michael den Kern des Süßwasser-Teams von BALZER in Österreich, welches durch Manfred Taschler und Attila Juhász den ungarischen „Zanderpapst“ optimal ergänzt wird.

mt_ignore


Michael führt dieses Team von Anfang an mit seinem anglerischen Wissen und großem Engagement an. Sein umfassendes anglerisches Detailwissen, seine Ideen und die nimmermüde Antriebskraft sind ein Spiegelbild der Geisteshaltung, die im Team BALZER/Österreich herrscht. Eine besondere Herausforderung war es für Michael, das Edition Carp-Programm für seinen Partner BALZER zu gestalten und für die IM-12-Diamond-Carbon Distanc Carp-Karpfenrute Pate zu stehen. In den Angelmedien und als Vortragender auf vielen Messen und Angelveranstaltungen ist er seit langem ein fester Bestandteil in den Angelszenen Österreichs und Deutschlands.

Mit der Fischwaid steht für Michael weit mehr als nur Hobby oder Sport im Zusammenhang. Am wichtigsten sind für ihn das Einfühlungsvermögen in die Natur, Verständnis sowie Achtung vor der Kreatur, waidmännisches Verhalten. Auch die Weitergabe von Erfahrung und Verhaltensregeln an junge Menschen sind sein Ziel: „Durch die Begeisterung der Jugend für unsere Lebenseinstellung, werden wir die Jugendlichen von Alkohol, Drogen und Kriminalität fernhalten können.“ Das sagt ein großer Sportsmann und guter Freund, für den das Angeln nicht Hobby oder Sport allein, sondern eine Lebenseinstellung ist.

Jörg Strehlow (www.der-angler.de)
BLINKER- und Buchautor, Fotograf und Angelschul-Inhaber